Wir helfen Ihnen, wo wir können, bei allen Krankenfahrten.

Wenn Sie zu einer stationären Behand­lung müssen oder eine ambu­lante Opera­tion in einer Tages­klinik vor sich haben: Wir sind da. Pünktlich. Und unaufgeregt. Damit Sie so ent­spannt wie in diesen Situa­tionen eben möglich an­kommen.

Taxi Ruf Asendorf ist ebenfalls Ihr Fahr­dienst für alle Serien­fahrten – also immer dann, wenn regel­mäßige Behand­lungen ver­ordnet wurden. Sollten Sie zur Dialyse müssen oder zur Strahlen­therapie oder zur Chemo­therapie: Wir sind an Ihrer Seite – egal, ob Sie Privat­patient oder Kassen­patient sind.

Taxi Ruf Asendorf: Wir helfen Ihnen, wo wir können, bei allen Krankenfahrten.

Und weil wir aus den Erfahrun­gen von vielen Fahr­gästen wissen, was in solchen Situa­tionen zählt:

Wir sind die, die reden, wenn Sie reden wollen. Und die, die schweigen, wenn Sie schweigen wollen. Wir sind die, die sehen und ver­stehen, wie es Ihnen von Tag zu Tag geht. Wir sind die be­ruhigen­de Konstante in diesen Tagen, Wochen und Monaten. Denn wenn irgend möglich, gewähr­leisten wir, dass Sie immer ein und den­selben Fahrer haben, in ein und dem­selben Fahrzeug ge­fahren werden, und die Klima­anlage für ein und dieselbe, Ihnen ange­nehme Tempera­tur sorgt, damit Sie also nicht etwa auf den ersten Kilo­metern frieren müssen, wenn Sie ins Fahr­zeug ein­steigen.

Und noch ein Gutes hat die Kranken­fahrt mit uns: Wir rechnen alle Kranken­fahrten mit den gesetz­lichen Kranken­kassen selbst­ständig ab – fragen Sie uns. Wir helfen Ihnen auch bei den For­ma­li­täten (GKV und PKV), beant­wor­ten Ihre Fragen zur kompli­zier­ten Zu­zahlungs-Rege­lung bei einer ge­neh­mig­ten Beför­derung (Eigen­anteil) und zu den nur in Aus­nahme­fällen über­nom­me­nen Fahr­ten zu ambu­lanten Be­hand­lungen.

Taxi Ruf Asendorf: Wir befördern Schwerbehinderte und Patienten mit Pflegestufe II oder III.

Wir befördern Schwerbehinderte und Patienten mit Pflegestufe II oder III.

Ganz gleich, ob zu Arztbesuchen, Kranken­gym­nastik oder ambu­lanten Behand­lungen im Kranken­haus: Wir fahren regel­mäßig Schwer­behinderte mit Merk­zeichen aG, Bl und H (außerge­wöhnlich geh­behindert/blind/hilflos) sowie Patienten mit Pflege­stufe II oder III.

Sollte der Arzt die zwingende medi­zinische Not­wendig­keit der Fahrten ver­ordnet haben, helfen wir, die schrift­liche Geneh­migung für Kranken­fahrten bei der Kranken­kasse einzu­holen und rechnen direkt mit der gesetz­lichen Kranken­kasse ab. Über den zu bezahlen­den Eigen­anteil erhalten Sie monat­lich eine Rechnung von uns, die soge­nannte persön­liche Belastungs­grenze wird dabei natür­lich mit berück­sichtigt.

Taxi Ruf Asendorf: Unsere Fahrzeugflotte.

Wir leisten auch bei Berufsunfällen und Unfällen in der Schule beste Hilfe.

Zuerst denken wir an den Patienten­transport. Und dann kümmern wir uns gerne mit Ihnen gemein­sam um die Ärzt­liche Verord­nung und/oder die Verord­nung der Schule oder des Kinder­gartens, um mit Unfall­kassen und Berufs­genossen­schaften abzu­rechnen.

Taxi Ruf Asendorf: Wir leisten auch bei Berufsunfällen und Unfällen in der Schule beste Hilfe.

Wir führen alle Patientenfahrten durch – auch zu Kur und REHA.

Taxi Ruf Asendorf führt un­ter an­de­rem auch Fahr­ten zur ex­ter­nen Be­hand­lung wäh­rend eines Kran­ken­haus­auf­ent­haltes durch. Ebenso brin­gen wir Sie mit Finger­spitzen­ge­fühl zu Kur- und REHA-Be­hand­lun­gen, wenn aus zwingen­den medi­zi­nischen Grün­den so­wohl der Trans­port mit öffent­lichen Ver­kehrs­mitteln als auch die Be­nut­zung eines pri­va­ten Kraft­fahr­zeugs für Sie aus­scheiden.

Taxi Ruf Asendorf: Wir sind immer für Sie da!